Menü

Benefiz Matinee mit Mercedes Echerer – Ein unterhaltsames Event für den guten Zweck

 

 

Der Soroptimist International Club Wien Ringstrasse veranstaltet seine diesjährige Benefiz Matinee unter dem Motto: Wo Orpheus und Eurydike sich Gute Nacht sagen, Frauen aus Europa erzählen. Passend zum Thema liest die erfolgreiche Bühnen- und Filmschauspielerin und Moderatorin von Radio- und Fernsehsendungen, Mercedes Echerer, aus der Buchedition „Europa Erlesen“, wobei der weibliche Blick dominiert.  Mit dem Erlös aus Spenden und Kartenverkauf wird das erste Frauen-Kammerorchester von Österreich unterstützt. Es wurde 1982 von Brigitte Ratz mit dem Ziel gegründet, ein sehr gutes Ensemble aus hochqualifizierten jungen Musikerinnen, Solistinnen und Preisträgerinnen zu bilden und damit das musikalische Potential von Frauen verstärkt in die Öffentlichkeit zu bringen.

 

Wann: Sonntag, 16. Oktober 2011, 11.00 Uhr, Wien

 

Wo: GÖD, Schenkenstraße 4, 1010 Wien

 

Kartenpreis: € 28,-

 

Kartenbestellung bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wandern im Kampf gegen den Hunger

Die, von Soroptimist International Club Wien Ringstrasse organisierte, Benefizwanderung „Walk the World“ im Wiener Prater brachte fast 5000 Euro

Großer Erfolg der Benefizwanderung „Walk the World“: Über 130 Personen erwanderten bei strahlend schönem Wetter am 29. Mai 2011 im Wiener Prater insgesamt fast 5000 Euro, die nun dem World Food Programme gespendet werden, um Kindern in Entwicklungsländern Verpflegung für Schule und Familie zu ermöglichen. Den Abschluss bildete ein gemütliches Get-together im weißen Praterzelt mit einem mitreißenden Auftritt der Kultband GINGER XXL.

 

„Ich freue mich über den enormen Erfolg der Veranstaltung“, so die Präsidentin des Soroptimisten Clubs Wien Ringstrasse, Dr. Sabine Unterweger, „Ich denke, alle TeilnehmerInnen hatten großen Spaß und, was am wichtigsten ist, es ist eine tolle Summe für Kinder in Afrika zusammen gekommen.“ Mit dabei waren unter anderem die Präsidentin der österreichischen Union, Dr. Gertraud Pichler, zahlreiche Vertreterinnen von den Clubs Wien Ringstrasse, Wien 1, Belvedere, Donau, Vivata sowie deren Familien, die Musiker Diana Lueger und Lex Machat  von der Wiener Band Zweitfrau und Gary Howard. Den  Erfolg der Veranstaltung ermöglichte auch die tatkräftige Unterstützung von TNT Innight, die mit einem rund 40 Personen starken Wanderteam teilnahmen.

comunicative kommuniziert für KNORR mit Genuss

comunicative public relations ist die neue Geheimzutat der österreichischen Traditionsmarke KNORR. Seit Anfang März ist die Agentur unter der Führung von Dr. Sabine Unterweger unter dem Motto „Kochen mit Genuss“ für die gesamte Produkt-PR zuständig. comunicative freut sich über seinen Neukunden KNORR und ist künftig für die PR-Arbeit der Marke des Unilever-Konzerns verantwortlich. Der Schwerpunkt liegt auf Produkt-PR, redaktionelle Medienarbeit und Veranstaltungen mit dem Ziel, für einen nachhaltigen Kommunikationsauftritt zu sorgen – alles unter dem Motto „Kochen mit Genuss“. comunicative Geschäftsführerin Dr. Sabine Unterweger zu diesem Erfolg:

Eine österreichische Traditionsmarke wie KNORR als Kunden zu gewinnen ist ein toller Erfolg für uns und der Auftakt für eine spannende Zusammenarbeit. Denn die Vielfalt der Produkt-Palette von KNORR bietet einen hervorragenden Anknüpfungspunkt für eine Vielzahl von PR-Maßnahmen, bei denen wir sehr von unserer langjährigen Erfahrung und ausgezeichneten Medien-Kontakten in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Handel profitieren werden.“

Großartiger Erfolg des Infoabends der Berufsgruppe Sprachdienstleister

Mehr als 60 Teilnehmer diskutierten unter dem Motto "Legen Unternehmen Wert auf Zertifizierung?" gemeinsam mit Vertretern namhafter Unternehmen und LICS-Auditorin Dr. Gabriele Sauberer über die wirtschaftliche Relevanz der Zertifizierung nach EN 15038. Diese zielt darauf ab, transparente Standards für Sprachdienstleister zu definieren, die neben der Professionalisierung der Branche auch als Orientierungshilfe für Auftraggeber dienen können. Doch bildet die Zertifizierung einen realen Wettbewerbsvorteil? Und kann sie tatsächlich zur Qualitätssteigerung und Vertrauensbildung beitragen? Die Diskussion zeigte deutlich, dass die Zertifizierung nach einer prozessorientierten Norm wie der EN 15038 grundsätzlich weder Voraussetzung noch Garant für herausragende Übersetzungen sein kann. Sie zeigte aber auch, dass die Norm sehr wohl für Auftraggeber eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Auswahl von Kooperationspartnern darstellen kann – vorausgesetzt, diese kennen die Norm und ihre Bedeutung für die Arbeit von Sprachdienstleistern. Berufsgruppenausschuss-Vorsitzende Mag. Sabine Kern leitet aus diesem Ergebnis verstärkten Kommunikationsbedarf, vor allem über die Grenzen der Branche hinaus, ab – eine spannende Herausforderung, der sich comunicative gerne stellt.

comunicative nach CMS II zertifiziert

comunicative freut sich, die freiwillige Zertifizierung des DNV (=Det Norske Veritas) nach dem Consultancy Management Standard II erfolgreich bestanden zu haben. Dieser Standard wurde spezifisch für die Arbeit von PR-Agenturen durch die International Communications Consultancy Organisation festgelegt und gilt als wertvolles Qualitätssiegel. comunicative hat somit bewiesen, dass auch eine schlanke Agentur mit vier Mitarbeitern ihren Kunden Leistung auf höchstem internationalem Niveau bieten kann. Derzeit sind in Österreich fünfzehn Agenturen laut CMS II zertifiziert.