Menü

Großartiger Erfolg des Infoabends der Berufsgruppe Sprachdienstleister

Mehr als 60 Teilnehmer diskutierten unter dem Motto "Legen Unternehmen Wert auf Zertifizierung?" gemeinsam mit Vertretern namhafter Unternehmen und LICS-Auditorin Dr. Gabriele Sauberer über die wirtschaftliche Relevanz der Zertifizierung nach EN 15038. Diese zielt darauf ab, transparente Standards für Sprachdienstleister zu definieren, die neben der Professionalisierung der Branche auch als Orientierungshilfe für Auftraggeber dienen können. Doch bildet die Zertifizierung einen realen Wettbewerbsvorteil? Und kann sie tatsächlich zur Qualitätssteigerung und Vertrauensbildung beitragen? Die Diskussion zeigte deutlich, dass die Zertifizierung nach einer prozessorientierten Norm wie der EN 15038 grundsätzlich weder Voraussetzung noch Garant für herausragende Übersetzungen sein kann. Sie zeigte aber auch, dass die Norm sehr wohl für Auftraggeber eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Auswahl von Kooperationspartnern darstellen kann – vorausgesetzt, diese kennen die Norm und ihre Bedeutung für die Arbeit von Sprachdienstleistern. Berufsgruppenausschuss-Vorsitzende Mag. Sabine Kern leitet aus diesem Ergebnis verstärkten Kommunikationsbedarf, vor allem über die Grenzen der Branche hinaus, ab – eine spannende Herausforderung, der sich comunicative gerne stellt.

comunicative nach CMS II zertifiziert

comunicative freut sich, die freiwillige Zertifizierung des DNV (=Det Norske Veritas) nach dem Consultancy Management Standard II erfolgreich bestanden zu haben. Dieser Standard wurde spezifisch für die Arbeit von PR-Agenturen durch die International Communications Consultancy Organisation festgelegt und gilt als wertvolles Qualitätssiegel. comunicative hat somit bewiesen, dass auch eine schlanke Agentur mit vier Mitarbeitern ihren Kunden Leistung auf höchstem internationalem Niveau bieten kann. Derzeit sind in Österreich fünfzehn Agenturen laut CMS II zertifiziert.

Infoabend: "Die Macht von Sprache in der internationalen Geschäftswelt"

Hinter den großen Erfolgsgeschichten der Wirtschaftswelt steht meist auch eine großartige Erzählung bzw. eine ganze (Marken-)Welt, die mittels Sprache und Bildern um ein Produkt oder eine Dienstleistung aufgebaut wird. Sprachdienstleister tragen wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg auf internationaler Ebene bei, indem sie diese Botschaften schlüssig über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg transportieren. Deshalb lädt der Berufsgruppenausschuss der Sprachdienstleister der Wirtschaftskammer Wien unter dem Motto "Die Macht der Sprache in der internationalen Geschäftswelt" zu einem Infoabend mit dem österreichischen Meister der Erzählungen, Michael Köhlmeier. comunicative übernimmt die konzeptionelle und organisatorische Betreuung der Veranstaltung, die darauf abzielt, als attraktives Angebot - nicht nur für Sprachdienstleister, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur - einen spannenden Rahmen fürs Networking über die Grenzen der eigene Branche hinaus zu bilden.

Hotel Savannah****deluxe: Ayurvedische Tradition trifft auf moderne Business-Welt

„So vielfältig wie das Angebot des Hotels sind auch die Zielgruppen, die es im Rahmen der Unternehmenskommunikation zu erreichen gilt“, skizziert Dr. Sabine Unterweger, Geschäftsführerin von comunicative public relations, die spannende, vielfältige Zusammenarbeit. „Ziel unserer Kommunikationsstrategie ist es, die einzelnen Zielgruppen punktgenau zu erreichen, die Bekanntheit der attraktiven Angebote des Hotel Savannah****deluxe mit einem maßgeschneiderten Maßnahmen-Paket zu steigern und im Rahmen der strategischen Beratung neue Partnerschaften aufzubauen und weitere Kooperationsmöglichkeiten zu erschließen.“

Aufklärung schützt die Leber!

Unter diesem Motto wurde eine sechssprachige Informationsbroschüre entwickelt, die sich verstärkt an in Österreich lebende MigrantInnen richtet. Denn MigrantInnen stellen die größte Gruppe von chronisch mit Hepatitis B infizierten Personen dar. comunicative ist für die Betreuung der Aufklärungskampagne zuständig und unterstützt diese mit einem Mix aus PR-Maßnahmen.