Menü

Neue Perspektiven der Uni Wien

 

 

Im Oktober beginnt der neue Masterlehrgang "Cultural Communication" der Universität Wien, der sich an kommunikative Nachwuchstalente richtet. Gefragt sind all jene, deren Interesse der Kunst- und Kulturbranche gilt. Geboten wird eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Kultur-PR, Kulturjournalismus und Corporate Cultural Responsibility. Der Masterlehrgang legt den Grundstein für einen professionellen Einstieg in die Kommunikationsbranche und stellt berufsbegleitend eine praxisnahe Ausbildung im wissenschaftlichen Kontext dar. comunicative wünscht allen zukünftigen Studierenden eine Fülle an wertvollen Erfahrungen und kreatives Schaffen. Weitere Informationen sind unter http://cultural-communication.univie.ac.at abrufbar.

„Print Power“

 

Rund um die Verwendung von Papier und Printprodukten hält sich eine Vielzahl an hartnäckigen Mythen – Papier sorge für mehr Müll, die Herstellung zerstöre Wälder und digitale Kommunikation sei umweltfreundlicher. Um etwaige Märchen aufzuklären, starteten der VÖZ und die Papierindustrie die Kampagne „Print Power“. Mit Daten und Fakten soll unter den Konsumenten das Bewusstsein für die Vorteile von Printmedien geschaffen werden. Unter anderem wird belegt, dass eine Person, die ein Jahr lang eine Tageszeitung bezieht für weniger CO2-Ausstoß verantwortlich ist als das Äquivalent bei jährlich 30 Minuten Computernutzung am Tag. Weitere Informationen sind unter www.voez.at/b1863m10 abrufbar.

Streetstyles im Visier

 

Das Freeport-Shooting für das Fashion-Magazin STYLE UP YOUR LIFE! stand dieses Mal unter dem Motto „Streetstyle“. Model Cordula Pflügl setzte bei strahlendem Sonnenschein chice Casual-Looks aus dem Freeport Fashion Outlet in Szene. Auch comunicative war Backstage mit dabei und blickte dem erfahrenen Stylisten- und Kamerateam gespannt über die Schulter. Das Ergebnis des Fotoshootings ist in der aktuellen Sommer-Ausgabe sowie online unter http://www.styleupyourlife.at/index.php/cat-mode/news-mode/die-schoensten-streetstyle-trends-von-freeport/ zu sehen.

 

Länderübergreifende Kommunikation

 

comunicative baut das Netzwerk aus und erweitert mit einem lokalen Partner in Berlin die angebotenen Kommunikationsleistungen auf Deutschland. Gemeinsam mit dem erfahrenen Werber Frank Merten entwickelt sich comunicative zu einem länderübergreifend agierenden Beratungsunternehmen, das vielseitige PR- und Marketingagenden effizient umsetzt. Ob es sich um einen Neueintritt in den Markt des Nachbarlandes oder um die Etablierung einer bereits bestehenden Marke oder Dienstleistung handelt, als idealer Kommunikationspartner steht comunicative bei der Gestaltung von Medienauftritten kompetent zur Seite.

150 Jahre Wiener Ringstraße

 

Soroptimistinnen laden zum Spaziergang ein

 

Der Club Wien Ringstrasse von Soroptimist International veranstaltet von Mai bis Oktober anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Wiener Ringstraße historische Spaziergänge entlang dieser Prachtstraße. Von der Universität Wien bis zum Parlament informiert Petra Unger, M.A., Expertin für Gender Studies und feministische Forschung, die Teilnehmenden über bedeutende Frauenpersönlichkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart. Die bemerkenswerten Leistungen von Frauen der Wiener Ringstraße stehen bei diesem außergewöhnlichen Streifzug durch die Geschichte im Mittelpunkt.

 

Kartenbestellungen möglich unter:

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Die Spaziergangstermine sind:

Samstag,    30.5., 14:00 Uhr

Dienstag,     9.6.,  18:00 Uhr

Freitag,       12.6., 16:00 Uhr

Samstag,    20.6.,  11:00 Uhr

Samstag,    27.6.,  15:00 Uhr

Freitag,         3.7.,  16:00 Uhr

Samstag,      4.7.,  11:00 Uhr

Samstag,    12.9.,  15:00 Uhr

Samstag,    19.9.,  15:00 Uhr

Samstag,    26.9.,  11:00 Uhr

Freitag,       2.10.,  16:00 Uhr

Samstag,  10.10.,  11:00 Uhr

 

Treffpunkt: Jeweils 15 Minuten vor Beginn im Foyer des Haupteingangs der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

 

Dauer: Ca. 2,5 Stunden (Kostenbeitrag € 28,-)

 

Der Reinerlös der Veranstaltungsreihe kommt zur Gänze sozialen Projekten für Mädchen und Frauen zugute.